Ein paar Worte zu meinem Blog...

Dieses Blog ist mein privates Tagebuch. Mein Job ist Hure. Bevor ich mein Blog öffentlich gemacht habe, habe ich es seit 2013 nur für mich geschrieben.

Solltet Ihr hier mit der Erwartung lesen, dass es eine Art Pornoblog ist, muß ich Euch also leider enttäuschen... ;-))

Dafür könnt Ihr virtuell an meinem Leben als Sexdienstleisterin und auch als Privatperson teilhaben, wenn Ihr mögt. Was sicherlich ganz anders ausschaut, als viele sich das vorstellen... mehr dazu könnt Ihr bei „Über mich“ lesen.

Mein aktuelles Thema ist der Ausstieg aus diesem Gewerbe, den ich anstrebe, der sich jedoch aus monetären Gründen nicht so einfach gestaltet, wie man sich das vielleicht vorstellt...

Eure Andrea

Freitag, 7. April 2017

Eine Überlegung wert...

Klar schimpfe ich regelmäßig auf die ganzen "ohne Gummi"-""Service""-Huren, die das gesamte Gewerbe total verseucht haben mit diesem Drecksservice, "GirlfriendSex", wie man das heutzutage nennt, ect. und das nicht mal für deutlich höhere, sondern sogar noch für niedrigere Preise... wobei imho letztendlich der wirklich schuldige Part daran der Staat und die EU sind, die dieses Land haben dermaßen verkommen lassen... denn wäre dem von Anfang an ein Riegel vorgeschoben worden, hätte es niemals so weit kommen können... den Frauen selbst, aus den sogenannten "Armenhäusern" Europa's kann man nicht mal einen Vorwurf machen... ebenso wenig wie den nicht verfolgten Wirtschaftsflüchtlingen aus nicht Kriegs-Ländern, die zu Millionen nach Deutschland kommen, teilweise mit gefälschten Papieren, in denen sie vorgeben aus Kriegsländern zu kommen. Sie alle nutzen letztendlich nur ihre Chance... würde vermutlich jeder genauso machen.

Was ich aber eigentlich sagen möchte, ist, dass man sich, wenn man schon meinen "Werdegang" in diesem Milieu ansieht, als Deutsche und Deutschsprachige in Deutschland, sich sicherlich nicht wundern muß, wenn diese Frauen, ALLES tun in den Puffs und für wenig Geld... 

Diese Frauen bekotzen sich bei jedem "ohne" (Gummi)-Freier, bei jedem, der ihnen die Zunge in den Hals stecken will, bei jedem, der an ihnen rumsabbert... diese Frauen ertragen UNVORSTELLBAREN EKEL, den sich ein "normaler", solider Mensch überhaupt nicht vorstellen kann... !!! Wie will man sich das vorstellen, wenn man es noch nicht mal annähernd erlebt hat...???? Denn normale Menschen, selbst die, die ONS auf Disko-Toiletten haben, suchen sich ihre Sexualpartner gemeinhin SELBST aus. Und bestimmen auch selbst darüber, WAS sie mit diesen tun möchten. Aber das ist hier alles nicht gegeben.

Der (die) "Otto Normalo" kann sich das gar nicht vorstellen, diesen unerträglichen Ekel... wie es ist, wenn fremde, oftmals total widerliche Typen mit ihrer Rotze, ihrem stinkenden Sperma, etc. in die intimsten Körperöffnungen wollen, mit ihren Tentakeln versuchen, in dich einzudringen... dabei spielt es keine Rolle, ob diese Typen noch "nett" dabei sind oder eher zu den Brutalos gehören, die auch Gewalt anwenden... immer wieder in den diversen ekelhaften Freierforen zu lesen, in denen sich die Typen damit brüsten, sich mit körperlicher Gewalt über die Abwehrhaltung der Olga's, Lara's, Irina's hinweggesetzt zu haben...

Versucht Euch mal GANZ INTENSIV VORZUSTELLN, so intensiv wie möglich, mit dem entsprechenden Gestank dabei, Ihr müßtet Hundescheiße essen und Euren nackten Körper damit einreiben...!!! So bekommt Ihr eine vage Idee, wie die Frauen sich fühlen..... und es gibt kein Entrinnen aus dieser Situation! Sie MÜSSEN dadurch...

Besser kann ich es Euch nicht vermitteln, wie sich dieser ständige, fortwährende Ekel anfühlt... versucht Euch mal, reinzudenken... falls Ihr es ein BISCHEN nachvollziehen können möchtet.

Es ist auch, wenn jemand gerne Sex hat und viel davon, auch mit ONS, absolut nicht damit vergleichbar. Denn das sind alles Geschichten, die sind freiwillig, selbst gewählt und gewollt. Das sind Sexualpartner, die sind frei gewählt, es sind Praktiken, die sind frei gewählt. Und wenn einem etwas oder jemand nicht gefällt, sagt man Stopp und beendet das Ganze. Das können aber die allermeisten Prostituierten nicht. Diesen Luxus können sich nur sehr, sehr wenige Frauen erlauben, bzw. sie können sich den heutzutage eigentlich gar nicht mehr erlauben, aber tun es, weil sie es sonst nicht ertragen würden...!!

Ich gehöre z.B. zu diesen sehr wenigen Frauen. Natürlich könnte ich mehr verdienen. Wenn ich die siffenden Schwänze (und siffen tun sie ALLE, das ist physiologisch bedingt!) dieser Typen ohne Kondom in den Mund nehmen oder mir von denen die Zunge in den Hals stecken lassen würde! Für mich ist dies jedoch UNERTRÄGLICH... eher würde ich den Urin meiner Hunde trinken, würde man mich zu einem von beidem zwingen, und das ungelogen. Und das sicherlich auch nicht mit besonderem Vergnügen, wie sich jeder denken kann...! Ich könnte es gar nicht ertragen, danach weiterzuleben, wenn ich das tun müßte, ungummierte Schwänze in den Mund nehmen, etc. der Ekel würde mich suizidal machen. Von daher ziehe ich auf eine Weise sogar, und das ist absolut ehrlich gemeint, den Hut vor diesen Prostituierten, die danach noch irgendwie weiterleben können... und immernoch den Funken Hoffnung auf ein besseres Leben irgendwann haben, obwohl alles so ausweglos ist...

Ich persönlich bin in meiner Einstellung diesen Nutten gegenüber zerrissen... sie kotzen mich auf einer Seite einfach nur an, ich mache sie mitschuldig für den ganzen Scheiß, den ich mir geben muß... auf der anderen Seite bringen sie mich beinahe zum Weinen, ich möchte sie in den Arm nehmen, trösten und beschützen... schwierig.

Mein Hass gilt in erster Linie den MÄNNERN... aber nicht meinen Gästen!!! Denn die sind nicht so. Weil ich es nicht zulasse. Meine Gäste sind so, wie fast alle Gäste vor vielen Jahren waren... freundlich, respektvoll, nett, mit Gehirn, das sie nutzen, angemessen mit der Situation umgehend. Und das ist deshalb so, weil ich Grenzen setze, die diese Gäste akzeptieren... dafür behandle ich sie auch sehr gut und fair, zocke sie nicht ab, verspreche nichts, was ich nicht halte und ziehe ihnen nicht das Geld aus der Tasche... und etliche kommen immer wieder. Gestern erst war einer da, der letzten Monat schon bei mir war... so schei*e kann ich also nicht sein lol ... aber meine Gäste sind eben Sandkörnchen am Strand...!

Übrigens sind davon nicht nur ausländische Huren, die ja meist aus Osteuropa kommen, betroffen... vor einiger Zeit vertraute mir eine reifere deutsche Kollegin an, dass sie sich mit den Typen beinahe die Gelbsucht holt (was sie diese natürlich nicht wissen läßt, sonst hätte sie bald keine Gäste mehr!)... sie blä*t ohne Gummi. War mit einem Stammgast zusammen, einem Opa, und während sie sein ungummiertes Teil im Mund hat, kommt ihr fast die Kot*e hoch... lange Rede, kurzer Sinn, Opa hatte beim Bla*sen losgepißt und sie hatte die Pisse von dem Freier im Mund...!!! (nein, das habe ich mir NICHT ausgedacht!!). Dass die Kollegin davon sehr wenig begeistert war, um es mal stark beschönigend auszudrücken, kann sich wohl jeder denken... sie hat sich bei mir über ihren Ekel und die Typen ausgekotzt. Ich konnte ihr nur versuchen zu vermitteln, mit Kondomen zu arbeiten... sie meinte jedoch, dass sie dann gar nichts verdienen würde, weil angeblich alle in ihrer Region ohne Gummi arbeiten würden... So viel dazu. Das ProstSchG (das ja ein ProstituiertenSchutzGesetz sein soll) ist also sicherlich nicht verkehrt mit seiner Kondompflicht... nur müßte man die eben durchsetzen können...

Okay, ich schweife ganz schön weit ab... was ich eigentlich (die ganze Zeit schon lol) aufzeigen wollte:

Was bitte soll eine Olga-Lara-Irina in einer Situation wie der meinen machen... ????? Ihr erlebt ja täglich mit, wie krass es schon für mich ist... aber die meisten dieser Frauen können sich nicht mal annähernd so "weit" helfen wie ich mir (und ich kann mir ja schon kaum helfen...). Die meisten sprechen kaum Deutsch, können nicht Deutsch lesen, verstehen die Sprache schlecht, was allein schon Hürden für sie ausmacht, wo für mich keine sind. Die kommen kaum mit einem Fahrplan der Deutschen Bundesbahn klar und können sich nur mit Schwierigkeiten selbst ein Zugticket besorgen von A nach B ... okay, die haben es vielleicht als einziges Plus etwas leichter als ich, eine Arbeitsoption zu finden (olle deutsche Safer-Frau mit 2 Hunden vs. junge, meist zierliche, tabulose Ausländerin ohne Hunde). Viele Läden sind ja ausländisch geführt und es werden mehrere Sprachen gesprochen. Aber das ist auch das einzige (kleine) Plus... was sollen diese Frauen machen, in einer Situation wie meiner (und sie sind oftmals in noch schwierigeren und viel schwierigeren Situationen)? Ohne Geld, mit Mietschulden,... sie machen das, was sie auch tatsächlich tun: ALLES MACHEN was die Freier wollen, für ganz wenig Geld und versuchen, das alles irgendwie auszuhalten...!!

So entsteht die Situation, die wir haben... und mit der wiederum Frauen wie ich dann massiv zu kämpfen haben; tabuloser AO-Service, den die Freier inzwischen, wie Ihr mitbekommt, selbstredend voraussetzen und Billigpreise, durch die man kaum seine Unkosten reinbekommt, wenn nicht wirklich viele, viele Gäste kommen und bleiben...

Diesen Blogpost mal als Überlegung von mir in den Raum gestellt.

Andrea 

Kommentare:

  1. Global gesehen seid ihr Huren nur eine betroffene Bevölkerungsgruppe unter tausenden.Den Global Players ist es ziemlich scheissegal,wie das einzelne Individuum mit ihren Machenschaften und Marktsteuerungen zurechtkommt.Das Spiel ist immer das Gleiche.Man separiert Gruppierungen und spielt sie gegeneinander aus.Ein Teil der Population bleibt beim Raubtierkapitalismus eben gewollt auf der Strecke.Wenn die EU unerlaubt die Küsten Somalias leerfischt,dann braucht sich keiner wundern,wenn Piraterie,Hungertod oder Flucht in die EU einsetzt.Importiert man Geflügelteile der EU nach Afrika,macht man damit die örtliche Geflügelzucht nieder.Transportieren wir Altkleider dorthin,erledigen wir die dortige Textilindustrie.Wir in der EU wollen Öko Sprit,aber dafür entstehen Monokulturen grosser Konzerne u. Landbarone.Die vorher dort lebende Bevölkerung wird einfach enteignet oder getötet.
    Wir exportieren Dinge in Länder,die diese nicht brauchen können.Waren,Waffen,Elend u. Krieg. Aber kriegen dafür im Gegenzug Flüchtlinge.Ist doch auch was:-/
    Der Ami destabilisiert seit Jahrzehnten den Nahen Osten aus wirtschaftl. Kalkül,statt diesen Ländern die Zeit zu geben,eine Demokratie zu entwickeln. War natürlich eh nie das Ziel.
    Eher war kalkuliert,das die durch Kriege erschütterten Länder eine Flut von Flüchtlingen in Bewegung setzen,die das Konstrukt EU eventuell zu Fall bringen.Da die EU unter Druck des Weltmarktes die Lohngefälle nach unten regulieren muss,passt es gut,das es arme EU Länder gibt,die die gesünderen fluten.Mit dem Ergebnis ,allen gehts schlechter.Dazu in der BRD das Hartz4,die Deregulation der Arbeitsmärkte,die sinkenden Renten u. die Pseudodemokratische Korruption durch Maden der gesellschaftlichen Speckschicht.Das bei dieser Politik ein paar Hops gehen,leiden,wie die Huren vom Balkan,die Näherin in Bangladesh,die Orangenbauern in Spanien,oder der afrikanische Fischer,die Landbevölkerung,die für die Palmölproduktion ihr Land verlor,die Kriegsflüchtlinge aus dem Osten,die Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika...alles nur Kollateralschäden .Peanuts für die Globalplayers.Menschen sind das einzige,was in Massen wertlos im Übermass vorhanden ist u. sich masslos vermehrt.Also scheissegal.Verschiebemasse.Das Leid des einzlnen zählt nicht.Besser wird es auch nicht.Just das Treffen Trump u.der Chinese.Da sind nicht nur Raketen nach Syrien geschickt worden,sondern die Rahmenbedingungen zum Angriff auf Nordkorea festgelegt worden.Der Japaner hat schon abgenickt.Das Dickerchen in Nordkorea ist Geschichte,er weiss es nur noch nicht.Alles sieht nach weiterer Destabilisierung der Weltlage aus.Dem Kleinen Mensch bleibt nur zuzusehen,das er irgendwie überlebt.Genau das tun die Balkanhuren,wenn die die nackten Schwänze für Spotgeld lutschen.Wir könnten jetzt alles elegant abschliessend auf die Weltpolitik schieben,wenn da nicht ein Punkt wäre,wo sich der Einzelne nicht entziehen kann.Das ist die Verantwortung des Menschen,mit seinesgleichen human umzugehen.Ganz einfach nach dem Motto: Was du nicht willst,das man dir tu,das füg auch keinem anderen zu.Damit meine ich auch die amöbendummen, ohne Gummi fickende Scheissfreier.
    Aber so wie es aussieht,ist die Entwicklung der menschl. Zivilisation an einem kritischen Punkt angelangt u. zwar in jeder Beziehung.Es gibt kein Lebewesen dieser Erde,das nicht unter der menschl. Natur leiden muss.Gäbe es Gott und ich würde ihn kennen,dann würde ich zu ihm sagen: Das Homo S. Experiment ist gescheitert.Knips sie aus.Aber lass diesmal keinen übrig.
    https://www.youtube.com/watch?v=syygOaRlwNE
    https://www.youtube.com/watch?v=LdeSgvjpwNc
    https://www.youtube.com/watch?v=WTCweH-cMQg
    https://www.youtube.com/watch?v=E4Oc05Xn-aI
    https://www.youtube.com/watch?v=mwgtNWzNOMY
    https://www.youtube.com/watch?v=9OcgxcuJmtw
    https://www.youtube.com/watch?v=hPySSppemNc

    AntwortenLöschen
  2. https://www.google.de/search?q=syphilis+am+penis+bilder&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwia-NnCn5zTAhVHfRoKHX55Af4Q_AUICCgB
    Lecker:-)))
    https://www.google.de/search?q=syphilis+am+penis+bilder&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwia-NnCn5zTAhVHfRoKHX55Af4Q_AUICCgB#tbm=isch&q=feigwarzen+am+penis+bilder
    Auch nicht schlecht.Muss man mit Laser abbrennen oder mit Cürettagelöffel runterkratzen.

    AntwortenLöschen
  3. Um den weiteren Videoaben weiter heiter zu gestalten ,noch eine sehenswerte Doku zum Thema.
    https://www.youtube.com/watch?v=Sqhynn54HVc
    Etwa ab der Mitte wird es dann richtig grob.Während mir der kalte Schweiss die Achseln runterläuft,die Spucke gallebitter...da frage ich mich nur noch:Was ist in unserem Land los.Mit unseren Männern?Mit unseren Politikern?
    Aber gut......Es ist ja Ostern.Rennt alle in die Kirche,fresst bunte Eier und glaubt weiter der Raute,das es der BRD noch nie so gut ging ,wie heute.

    AntwortenLöschen